Eisprungrechner oder Eisprungkalender?

Der Eisprung ist eine der Voraussetzungen für ein neues Leben. Was mit einer winzigen Zelle anfängt, wird zu einem unglaublichen Wunder neuen Lebens. Der Eisprung, die Befruchtung und die Zellteilung sind der Beginn dieses Lebens. Mit dem Eisprungrechner oder Eisprungkalender kannst du deinen Eisprung berechnen und so deine fruchtbaren Tage berechnen.

Was passiert beim Eisprung

schwangere Frau deren Einsprung erfolgreich warBevor es zum Eisprung kommt, geschieht eine ganze Menge im Körper einer Frau. Schon von Geburt an sind die Eizellen (Follikel) bei jeder Frau vorhanden. Ihre Anzahl ist begrenzt. Es werden keine neuen nachgebildet. Die Eierstöcke nehmen ihre Arbeit mit dem Erreichen der Geschlechtsreife auf. Schon mit dem ersten Zyklus fangen sie an, Eizellen heranreifen zu lassen. Innerhalb eines Menstruationszyklus reifen mehrere Follikel heran, von denen meist nur ein Follikel den Eisprung schafft. Dies geschieht in etwa der Mitte eines Menstruationszyklus. Von dort aus wandert sie in Richtung Gebärmutter. Eine gesunde Frau hat zwei funktionierende Eierstöcke, wobei immer nur bei einem der Eisprung stattfindet. Welcher das von beiden ist und wie diese sich abwechseln ist völlig zufällig. Normaler Weise wird auch immer nur eine reife Eizelle in den Eileiter ausgestoßen.

Was bringt es mir, wenn ich meinem Eisprung erkennen kann?

Dies hat mehrere Vorteile. Zum einen kannst du deinen Menstruationszyklus kontrollieren und immer genau wissen, wann deine Periode kommt, wann fruchtbare Tage gegeben sind oder wann dein Eisprung (Ovulation) ist. Dies ist zum einen nützlich, wenn du schwanger werden willst. Aber ebenso nützlich, wenn du auf natürliche Weise verhüten möchtest. Jedoch ist hierbei eine große Sorgfalt geboten. Wenn du eine Schwangerschaft planst, ist es von Vorteil, die fruchtbaren Tage zu kennen. Denn nur innerhalb der fruchtbaren Tage und am Tage des Eisprung kann eine Frau schwanger werden. Wenn du einen Kinderwunsch hast, ist dies sehr hilfreich zu wissen.

Äußere Umstände können den Zyklus beeinflussen

Nicht jeder Menstruationszyklus ist gleich. Durch äußere Umstände können Veränderungen auftreten. Das heißt, dass der Eisprung und die fruchtbaren Tage etwas früher auftreten können, als du es gewohnt bist. Diese Veränderung würdest du normalerweise gar nicht merken. Erst mit dem Einsetzen der Periode wirst du feststellen, dass es eine Änderung in deinem Zyklus gab.

Gründe hierfür können sein:

Erkältung / Krankheit
Einnahme von Medikamenten
Stress
Schlafmangel

Eisprungkalender vs. Eisprungsrechner

Durch führen eines Eisprungkalender kann man diese Änderungen verfolgen. Dort dokumentiert man die Basaltemperatur oder auch Aufwachtemperatur. Dies macht man jeden morgen direkt nach dem Aufwachen, aber unbedingt vor dem Aufstehen. Da sich die Körpertemperatur um den Eisprung herum verändert, kann man dies in der Temperaturkurve erkennen.

Kurze Zusammenfassung:

  • Ovulation bedeutet Eisprung.
  • Die Ovulation bringt ein reifes Follikel hervor, welches für die Befruchtung bereit ist.
    Follikel bedeutet Eizelle.
  • Das Follikel ist die sprungreife Eizelle.
  • Durch den Kinderwunsch kommt es zur Schwangerschaft und damit zum eigenen Baby.
  • Der Eisprungkalender ist genauer in der Anwendung als der Eisprungrechner. Bei akutem Kinderwunsch ist die Erfolgsaussicht auf eine Schwangerschaft größer!
  • Bei einem Kinderwunsch ist der Eisprungrechner eine schnelle Hilfe.
  • Der Eisprungkalender dokumentiert deine Basaltemperatur.
  • Der Eisprung findet in der Mitte des Menstruationszyklus statt.
  • Der Eisprung ist eine Grundvoraussetzung, um schwanger zu werden.
  • Mit dem ersten Tag der Periode beginnt rechnerisch ein neuer Zyklus.

Weitere Blogbeiträge:

Tracking Pixel

© ich-werde-schwanger.de

Impressum          Datenschutz

00000000Tage
00000000Stunden
00000000Minuten
00000000Sekunden